Zum Inhalt springen

22. Januar 2021: Kostenlose Schutzmasken notwenig

Die SPD Ricklingen fordert kostenlose Schutzmasken für Bürger*innen mit geringen Einkommen in Hannover.

Die von Bund und Ländern beschlossene Verschärfung der Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr und in Supermärkten ist wichtig, um die Ausbreitung des Coronavirus und die damit verbundene Infektionsgefahr einzudämmen. Die Anschaffung dieser Masken (MNS) stellt aber für viele Menschen eine Herausforderung dar, insbesondere für solche mit geringem Einkommen.

Daher fordern wir die Stadt auf sicherzustellen, dass Bürger*innen mit geringen finanziellen Ressourcen im besten Fall kostenfrei medizinische Masken zur Verfügung gestellt bekommen. Wir sehen es als selbstverständlichen solidarischen Akt an, dass die Stadt den Menschen hier unter die Arme greift und beispielsweise über Apotheken die MNS unbürokratisch an Berechtigte austeilen lässt.

Hintergrund: In dieser Woche hat der Bund gemeinsam mit den Ländern beschlossen, dass insbesondere im ÖPNV oder in Supermärkten das Tragen einer medizinischen MNS verpflichtend wird. Die Preise für diese MNS sind seit Bekanntwerden unverhältnismäßig angestiegen, besonders im Internet, zudem wird oftmals eine lange Lieferzeit angegeben. Über die Corona-Schutzmaskenverordnung des Bundesgesundheitsministeriums wurden älteren Menschen ab 60 Jahren und sogenannten Risikopatient*innen seit dem 15.12.2020 kostenlose bzw. stark reduzierte Masken zur Verfügung gestellt, sozial Benachteiligte sind von dieser Regelung bislang allerdings ausgenommen.

Vorherige Meldung: Radtour und Vorstandssitzungen

Alle Meldungen